Natürlich! Organische Unternehmensführung

Wer dem Leben dient – dem dient das Leben.
Natürlich! Organische Unternehmensführung

Auch wenn viel zu viele Menschen – zumindest als Wirtschaftswesen – ihr oft wenig Achtung entgegenbringen – die Natur ist unübertroffen. Was Reichtum angeht. Schönheit. Vielfalt. Und vor allem: Wenn es um die Prozesse geht, all diese Superlative zu erschaffen.

Denn auf wundersame Weise gelingt es der Natur für alles Lebendige, selbst für das Nicht-Lebendige (!) gleichermaßen zu sorgen. Sie ist meisterhaft darin, ein fortlaufendes dynamisches Gleichgewicht zu erzeugen, das aus dem Reichtum, der da ist, immer größeren Reichtum entstehen lässt. Wir sind Teil der Natur. Deshalb ist das Wissen darum, ein solches dynamisches und auf Fülle und Reichtum ausgerichtetes Gleichgewicht zu erschaffen NATÜRLICH auch in uns. Einige Unternehmen haben das erkannt und damit begonnen, dieses Erfolgsprinzip anzuwenden. Nachahmung erwünscht.

Das Erfolgsprinzip der Natur

Natürliche Vorgänge folgen dem Fürsorgeprinzip – also dem für alle sorgenden Prinzip. Alles und jeder findet seine Nische und wirkt von dort für das große Ganze. Nichts existiert für sich alleine, sondern ist in komplex ineinander verwobenen Systemen organisiert. Alle natürlichen Prozesse dienen dem Erhalt und der Entwicklung von Leben.

Leicht einzusehen, wie unnatürlich das Arbeiten in rein gewinnorientierten Unternehmen ist. Leicht einzusehen, dass die Entscheidung für organische Organisationsstrukturen keine kosmetische Veränderung ist, sondern eine Zäsur im unternehmerischen Denken und Handeln.

Organische Unternehmensprinzipien

Geniale Lösungen existieren nicht isoliert! So wie etwa der Lotuseffekt das evolutionäre Produkt des permanenten Austauschs zwischen Pflanze und Umwelt ist, entstehen auch in einem Unternehmen herausragende Leistungen in einem Umfeld, das genau für die Rahmenbedingungen sorgt, die es braucht, damit der Einzelne über sich hinauswachsen kann.

Gleichzeitig wirken alle Entscheidungen aller Beteiligten zusammen, damit sich Erfolg einstellen kann. Erfolg ist eine Angelegenheit der gesamten Organisation.

Dient eine Lösung dem Gesamtsystem, profitieren in der Natur sowohl jedes einzelne Lebewesen als auch das Umfeld. Jedes Ökosystem beeinflusst die Nachbar-Ökosysteme und die wiederum alle anderen angrenzenden Systeme. Diese komplexen Zusammenhänge verstehen Menschen erst im Ansatz. Deshalb braucht es auch so einen langen Atem, bis Organisationen darauf vertrauen, von Kooperation zu profitieren. Unternehmen, die es wagen und erfolgreich sind, gibt es aber zuhauf.

Mit anderen Worten. Gewinnmaximierung ist unnatürlich und beschneidet über kurz über lang den Erfolg aller. Folgen Unternehmen dem Erfolgsprinzip der Natur, dann haben sie nur eine Aufgabe – für die Menschen zu sorgen, die darin arbeiten! Dazu gehört …

  • Arbeit und Arbeitsumfeld so zu organisieren, dass Menschen sich sicher und wohl fühlen
  • In Teambildung und -entwicklung zu investieren
  • Partizipative und kooperative Strukturen einzuführen, die Menschen und Teams vernetzen
  • Nur Entscheidungen zu treffen, die dem Leben dienen

 … und zuzusehen, wie sich das Prinzip der Natur auch im Business zeigt:
Wer dem Leben dient, dem dient das Leben.